IMMOBILIENBEWERTUNG HIER

ERMITTELN SIE DEN WERT IHRER IMMOBILIE. KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH. HIER!

KONTAKT

Eigentümer

Sie möchten eine Immobilie verkaufen?
Hier zeigen wir Ihnen, wie wir dabei vorgehen.

Eigentümer

Sie verkaufen. Wir helfen.

Eine Immobilie gehört zu unseren wertvollsten Vermögenswerten. Umso wichtiger ist es, für den Verkauf einen vertrauenswürdigen Partner zu finden, der fundierte Marktkenntnisse mit einem großen Kundennetzwerk verbindet. Doch persönliche Kontakte reichen häufig nicht, wenn man den bestmöglichen Preis erzielen will. Deswegen glauben wir von der David Borck Immobiliengesellschaft daran, dass jede Immobilie aufwendig vermarktet werden muss. Dabei setzen wir auf einen individuell abgestimmten Werbe-Mix – von der Top-Platzierung auf ImmobilienScout24 bis zum aufwendig produzierten Video. Der Erfolg scheint uns recht zu geben: Rund 70 Prozent unserer Aufträge beruhen auf Empfehlungen zufriedener Kunden. Wenn auch Sie dazu gehören wollen, freuen wir uns auf Ihren Anruf. Selbstverständlich werten wir Ihre Immobilie auf Wunsch kostenfrei ein.

VERKAUFSMODELL IMMOBILIENRENTE – HIER MEHR ERFAHREN
FALLBEISPIEL WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS

DAHLMANNSTRASSE 23

Berlin - Charlottenburg
VERKAUFT IN 41 TAGEN
Chronologie
Wie wir das Objekt
vermarktet haben.
1

Objektbegehung

26. September
Wir begehen das Haus. Dabei klären wir wichtige Eckdaten zur Vermarktungsstrategie. Der Verkäufer wünscht einen raschen Globalverkauf: Der gesamte Kaufpreis soll noch vor dem Jahreswechsel bei ihm eingehen.
2

Auftragserteilung

29. September
Der Verkäufer erteilt uns einen qualifizierten Alleinauftrag für drei Monate. Er möchte, dass wir diskret vermarkten. Daher wählen wir passende Interessenten aus unserer Kundenkartei aus und sprechen sie gezielt an.
3

Vertriebsbeginn

30. September bis 12. Oktober
Unser Fotograf macht Fotos. Wir erstellen ein Exposé. Nachdem es der Verkäufer freigegeben hat, sprechen wir ausgewählte Kunden persönlich an. Darunter ist auch der künftige Käufer.
4

Besichtigungstermine

08. bis 22. Oktober
Zwei Besichtigungen finden statt. Ein Interessent gibt ein Gebot ab, das der Kaufpreisvorstellung des Verkäufers entspricht. Zugleich berücksichtigt es die von ihm gewünschten Belegungsfristen.
5

Objektreservierung

26. Oktober
Nachdem sich die Parteien auf den Preis geeinigt haben, prüft der Anwalt des Käufers die Unterlagen, sein Architekt besichtigt das Objekt. Diese technische und rechtliche Prüfung dauert nur fünf Tage.
6

Bonitätsprüfung

29. bis 31. Oktober
Auch der Gutachter der finanzierenden Bank begeht das Haus. Wegen seiner guten Bonität erhält der Käufer sofort eine Finanzierungszusage.
7

Kaufvertrag

07. November
Der Notar des Käufers verschickt den Kaufvertragsentwurf. Innerhalb einer Woche stimmt er sich mit allen Parteien ab und arbeitet die gewünschten Änderungen ein.
8

Beurkundung

14. November
Der Verkauf wird beurkundet, das Haus ist verkauft. Der Kaufbetrag geht innerhalb von drei Wochen beim Verkäufer ein. Anschließend erfolgt die Übergabe an den Käufer.
Fakten
Das wichtigste im Überblick

Das Objekt

Berlin-Charlottenburg
Wohn- und Geschäftshaus
20 Wohnungen
2 Gewerbeeinheiten
41 m2 – 244 m2

Wie haben wir
die Interessenten erreicht?

  • Kundenkartei100 %

Wie viele Kunden haben
wir angesprochen?

  • 1. Tag3
  • 3. Tag2
  • 6. Tag1
  • Insgesamt6

Insgesamt

  • International1
  • National3
  • Berlin2
FALLBEISPIEL AUFTEILUNGSPROJEKT NEUBAU

ALTE JAKOBSTRASSE 166/167

Berlin - Kreuzberg
VERKAUFT IN 449 TAGEN
Chronologie
Wie wir das Objekt
vermarktet haben.
1

Projektbesprechung

16. Juli
Erstes Treffen mit der Architektin. Auf Basis einer umfangreichen Standort- und Marktanalyse unserer Experten präsentieren wir eine Absatzstrategie und geben eine Kaufpreiseinschätzung ab. Wir erhalten einen qualifizierten Alleinauftrag zu exakt festgelegten Konditionen.
2

Strategische Beratung

07. August
Wir entwickeln ein Vermarktungskonzept mit Lage- und Zielgruppenanalyse, Ausstattungsempfehlung und einer Kommunikationsstrategie. Wir empfehlen Planungsänderungen bei den Grundrissen, die auch umgesetzt werden.
3

Vermarktungsvorbereitungen

13. August
Die Vermarktungsvorbereitungen beginnen. Wir konzipieren eine Broschüre und einen Flyer, erstellen ein Exposé und eine Microsite, erarbeiten Visualisierungen der Wohnungen und der Fassade, drehen einen Projektfilm, platzieren ein Bauschild und buchen Adwords-Anzeigen auf Google.
4

Vertriebsstart

10. September
Der Vertrieb beginnt. Wir versenden das Exposé an 1.217 Kunden aus unserer Kartei, schalten Anzeigen in Tageszeitungen und verteilen Flyer. Die Microsite und der Objektfilm gehen online. Zeitgleich organisieren wir einen Informationsabend.
5

Informationsabend

21. September
500 Kunden haben wir zu unserem Informationsabend eingeladen, 62 kommen. Anhand von Visualisierungen, großformatigen Grundrissen und Ausstattungsmaterialien präsentieren wir die Eigentumswohnungen im Beisein der Architekten. Zwei Wohnungen werden reserviert.
6

Baubeginn

01. November
Die vertraglich fixierte Zielvorgabe, einen Vorverkaufsstand in Höhe von 30 Prozent vor Baubeginn zu erreichen, haben wir knapp zwei Monate nach Vertriebsstart erfüllt. Der Bau kann somit wie geplant beginnen.
7

Besichtigungstermine

06. November bis 27. Mai (im Folgejahr)
Von November bis Mai gehen 386 Anfragen bei uns ein, mit 67 Interessenten besichtigen wir die Baustelle. Innerhalb von drei Monaten verkaufen wir weitere 35 Prozent der Wohnungen – und erreichen somit das zweite vertraglich festgelegte Ziel vorzeitig.
8

Fertigstellung

03. Dezember (im Folgejahr)
Rund 18 Monate nachdem wir beauftragt wurden, ist das Metropolenhaus II fertig. Auch für die letzten 35 Prozent der Wohnungen haben wir mittlerweile Käufer gefunden. Die neuen Bewohner ziehen nach und nach ein.
Fakten
Das wichtigste im Überblick

Das Objekt

Berlin-Kreuzberg
Neubauprojekt
20 Wohnungen
75 m2 – 200 m2

Wer waren die Käufer?

  • Eigennutzer85 %
  • Investoren15 %

Wie viele Anfragen gab
es bis zum Verkauf?

  • 1. Woche46
  • 2. Woche37
  • 3. Woche31
  • Insgesamt386

Wie sind die Interessenten
auf das Objekt aufmerksam geworden?

  • Webseite22,2 %
  • Kundenkartei24,2 %
  • ImmobilienScout 2432,2 %
  • Immonet5,7 %
  • Immowelt5,2 %
  • Zeitungsanzeigen6,3 %
  • Bauschild4,2 %
FALLBEISPIEL AUFTEILUNGSPROJEKT ALTBAU

LINIENSTRASSE 121

Berlin - Mitte
VERKAUFT IN 76 TAGEN
Chronologie
Wie wir das Objekt
vermarktet haben.
1

Objektbegehung

28. April
Wir begehen das Haus mit dem Verkäufer und sprechen mit ihm über Grundrissoptimierung und Marketingmaßnahmen. Wir erhalten einen Alleinauftrag über sechs Monate.
2

Standortanalyse

25. Mai
Wir analysieren den Standort. Die Zielgruppe: designaffine Käufer mit gehobenen Einkommen aus dem In- und Ausland. Die Mikrolage rund um das Berliner Galerienviertel ist auch für internationale Investoren interessant.
3

Strategische Beratung

06. September
Mit dem Verkäufer besprechen wir bauliche Maßnahmen. Er möchte, dass nur das Gemeinschaftseigentum renoviert wird. Die Architektin Ester Bruszkus wird mit der Entwicklung des Farbkonzepts beauftragt.
4

Vertriebsbeginn

15. September
Zweisprachige Google-Adwords-Anzeigen, Meldungen auf Facebook und ein Newsletter: Der Verkauf beginnt. Zeitgleich gehen ein hochwertiger Werbefilm und eine grafisch anspruchsvolle Microsite online.
5

Marketingoffensive

18. September
Wir erhöhen den Marketingaufwand. Via Facebook. Aber auch durch die Verteilung von 10.000 Flyern in Berlin-Mitte. Darüber hinaus verschicken wir weit über 1.000 Exposés an Interessenten aus unserer Kundenkartei.
6

Tag der offenen Tür

22. September
An nur einem Wochenende kommen mehr als 200 Interessenten zu unserem Tag der offenen Tür. Das Objekt stößt auf große Resonanz. Am darauffolgenden Tag werden fast alle bezugsfreien Wohnungen reserviert.
7

Beurkundung

30. Oktober
Zwischenstand nach knapp sechs Wochen intensiver Vermarktung: 50 % der Wohnungen sind verkauft, die restlichen 50 % reserviert. Wir koordinieren die Verkaufsabwicklung. Der Notar beurkundet die Kaufverträge.
8

Abschluss

30. November
Nur 76 Tage nach Vertriebsbeginn sind alle Einheiten verkauft. Der Verkäufer erhält schon jetzt einen Großteil des Kaufpreises. Die Wohnungen werden von den Käufern oder ihren Mietern bezogen.
Fakten
Das wichtigste im Überblick

Das Objekt

Berlin-Mitte
Altbauprojekt
8 Wohnungen
2 Gewerbeeinheiten
61 m2 – 110 m2

Wer waren die Käufer?

  • Eigennutzer80 %
  • Kapitalanleger20 %

Wie wurde die Microsite im
1. Monat geklickt?

  • Unique Visitors4.155
  • Page Impressions7.221
  • Visits4.862
  • Videoaufrufe6.382

Wie haben wir die
Interessenten erreicht?

  • Microsite21 %
  • Webseite7 %
  • ImmobilienScout2430 %
  • Immonet3 %
  • Flyer17 %
  • Kundenkartei21 %
  • Sonstige1 %
FALLBEISPIEL VILLA UND EINFAMILIENHAUS

ROONSTRASSE 16

Berlin - Zehlendorf
VERKAUFT IN 86 TAGEN
Chronologie
Wie wir das Objekt
vermarktet haben.
1

Hausbegehung

19. Juli
Wir begehen das Haus. Auf der Grundlage von aktuellen Marktdaten und Erfahrungswerten ermitteln wir einen Kaufpreis, der sich nahezu mit der Vorstellung des Verkäufers deckt. Zugleich präsentieren wir eine Vermarktungsstrategie. Wir erhalten einen Alleinauftrag über sechs Monate.
2

Exposé

23. Juli
Unser Fotograf macht Fotos. Wir erstellen ein Exposé, das der Eigentümer anschließend zur Freigabe erhält. Darüber hinaus geben wir ein Verkaufsschild in Auftrag, das vor dem Haus aufgestellt wird.
3

Vertriebsbeginn

24. Juli
Wir verschicken das Exposé per E-Mail an 483 vorgemerkte Kunden und buchen Premiumplatzierungen auf wichtigen Immobilienportalen. Zudem bewerben wir das Objekt mit Google Adwords-Anzeigen, auf unserer Webseite und in ausgewählten Tageszeitungen.
4

Besichtigungstermine

29. Juli bis 8. September
Insgesamt gehen 42 Anfragen ein. Mit sieben ernsthaften Interessenten besichtigen wir die repräsentative Villa aus den 1930er-Jahren. Wir bündeln die Besichtigungstermine, da der Verkäufer beruflich stark eingebunden ist.
5

Reservierungsvereinbarung

10. bis 12. September
Nach gezielten Gesprächen über die Verkaufsabwicklung möchte ein Interessent das Haus kaufen. Der gebotene Preis entspricht den Vorstellungen des Verkäufers. Eine Reservierungsvereinbarung wird unterzeichnet.
6

Kaufvertrag

16. bis 18. September
Der Notar des Käufers bereitet den Kaufvertrag vor und verschickt ihn an alle Parteien. Anschließend arbeitet er Änderungswünsche ein. Wir koordinieren den Notartermin und klären offene Fragen des Käufers.
7

Objektbegutachtung

02. Oktober
Der Architekt des Käufers begutachtet die Villa und bespricht mit ihm mögliche Umbaumaßnahmen. Auch der Gutachter der finanzierenden Bank besichtigt das Haus.
8

Beurkundung

17. Oktober
Der Notar beurkundet den Verkauf. Käufer und Verkäufer legen einen Termin für die Schlüsselübergabe fest. Da der Käufer den Preis überwiegend aus Eigenmitteln bezahlt, erfolgt die Übergabe bereits sechs Wochen später.
Fakten
Das wichtigste im Überblick

Das Objekt

Berlin-Zehlendorf
Einfamilienhaus
7 Zimmer
270 m2

Wer war der Käufer?

1 Eigennutzer

Wie viele Anfragen gab es
bis zum Verkauf?

  • 1. Woche18
  • 2. Woche6
  • 3. Woche8
  • Insgesamte42

Wie haben wir die
Interessenten erreicht?

  • Webseite11,91 %
  • ImmobilienScout2435,72 %
  • Immonet9,52 %
  • Immowelt4,76 %
  • Kundenkartei23,81 %
  • Zeitungsanzeigen4,76 %
  • Schild9,52 %
FALLBEISPIEL EIGENTUMSWOHNUNG

SCHAPERSTRASSE 35

Berlin - Wilmersdorf
VERKAUFT IN 64 TAGEN
Chronologie
Wie wir das Objekt
vermarktet haben.
1

Vertriebsvorbereitungen

15. März
Zusammen mit dem Verkäufer begehen wir die Jugendstilwohnung zur Kaufpreiseinwertung. Wir besprechen Einzelheiten des Verkaufsprozesses und beschließen die Vermarktungsstrategie: Um den Verkauf zügig abzuwickeln, wünscht der Verkäufer eine breite Streuung des Angebots.
2

Auftragserteilung

18. März
Der Verkäufer erteilt uns einen qualifizierten Alleinauftrag über vier Monate. In der folgenden Woche lassen wir die Wohnung fotografieren und erstellen ein Exposé, das wir dem Eigentümer zur Freigabe vorlegen.
3

Vertriebsbeginn

1. April bis 12. Mai
Der Verkauf beginnt: Wir senden das Exposé per E-Mail an 824 vorgemerkte Kunden, stellen es auf unsere Webseite, buchen Premiumplatzierungen bei Immobilienportalen und schalten Anzeigen bei Google sowie in ausgewählten Tageszeitungen. Wir bringen ein Verkaufsschild am Balkon an.
4

Besichtigungen

6. April bis 17. Mai
Wir kontaktieren insgesamt 47 Kaufinteressenten per Telefon und E-Mail. Wir wählen diejenigen aus, die echtes Interesse an einem Kauf haben. In den folgenden sechs Wochen finden acht Besichtigungstermine statt, die wir koordinieren.
5

Preisverhandlungen

18. bis 20. Mai
Nach ausgiebigen Gesprächen äußert ein Interessent reges Kaufinteresse und macht ein Kaufangebot. Wir vermitteln eine Nachverhandlung. Dann einigen sich Käufer und Verkäufer auf einen Preis.
6

Kaufvertrag

23. Mai
Da der Verkäufer nur englisch spricht, bereitet der Notar des Käufers einen zweisprachigen Kaufvertrag vor. Er wird an alle Parteien versandt. Der Notar arbeitet die gewünschten Änderungen ein. Wir vermitteln den Dolmetscher.
7

Abschluss

3. Juni
Nur 63 Tage nach Vertriebsstart treffen sich Käufer, Verkäufer und Dolmetscher beim Notar. Der Kaufvertrag wird beurkundet. Wenige Wochen später geht das Geld ein. Anschließend findet die Wohnungsübergabe statt.
8

Einzug

01. Juli
Knapp einen Monat später bezieht der neue Eigentümer mit seiner Familie die Wohnung in der Schaperstraße. Der Verkäufer zieht in ein Haus im Grünen, mit dessen Suche er uns parallel zum Verkauf beauftragt hatte.
Fakten
Das wichtigste im Überblick

Das Objekt

Berlin-Wilmersdorf
Eigentumswohnung
6,5 Zimmer
213 m2

Wer war der Käufer?

1 Eigennutzer

Wie viele Anfragen gab es
bis zum Verkauf?

  • 1. Woche16
  • 2. Woche9
  • 3. Woche8
  • 4. Woche5
  • 5. Woche5
  • 6. Woche4
  • Insgesamt47

Wie sind die Interessenten
auf das Objekt aufmerksam
geworden?

  • Webseite12,77 %
  • Kundenkartei27,66 %
  • Zeitungsanzeigen6,38 %
  • Schild4,25 %
  • ImmobilienScout2434,04 %
  • Immonet10,64 %
  • Immowelt4,26 %

Kontakt

Sie haben noch Fragen?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ansprechpartner

Tobias Bajtel

TELEFON +49 (0)30 887 742 50

Anfrage senden
* Pflichtangabe
Leider ist ein Fehler aufgetreten.
Vielen Dank!